Bei Beko stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis

In den letzten Jahren konnte zunehmend ein Trend beobachtet werden, der auch bei den besten Backöfen von Beko Anklang fand. Deshalb sind viele Öfen des Herstellers um Multimedia-Funktionen erweitert worden, wie sie eigentlich nur aus dem Arbeits- und Wohnzimmer bekannt waren. So kommen die neuesten Modelle des Herstellers sogar mit einem farbigen TFT-Display daher, welches sich zwischen den Bedienknöpfen befindet und zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten visualisiert. Zudem soll das Ganze für mehr Abwechslung und Spaß in der Küche sorgen.

Der Beko Backöfen Vergleich OIM 22300 X, OIM 22301 X und OIM 22501 X

Der Preis-Tipp Beko OIM 22300 X

Beko OIM 22300 X - Backofen-Beko Backofen Produktbild
Garraum 65 l
Pyrolyse
LCD-Touch
EEK A
Wertung Der OIM 22300 X mit 3.5 von 5.0 Sternen 34 Meinungen
bei Amazon.de kaufen

Mit seinen 65 Litern Garraum bietet der OIM 22300 X genügend Platz für diverse Speisen. Die Front ist in schlichtem Edelstahl gehalten und die Griffschiene an der Fensterfront ist breit und lang und liegt sehr gut in der Hand. Aber die eigentliche Besonderheit bei diesem Modell ist der außergewöhnlich günstige Preis. Aus diesem Grunde darf man auch keine Wunder von dem Gerät erwarten. Es gibt weder besondere Programme noch spezielle Dampfgarfunktionen.

Er macht das was ein Ofen einfach können muss, nämlich erhitzen, backen und braten, nicht mehr und nicht weniger. Wer also auf Features wie 3D Heißluft plus oder Dampfgaren etc. verzichten kann und einen Ofen für wenig Geld sucht, der ist mit dem OIM 22300 X bestens bedient.

Der Beko Backofen mit Dampfgarfunktionen im Überblick

  • Grillfunktion
  • AntiFinger
  • Integrierte Uhr

Die Mittelklasse Beko OIM 22301 X

Beko OIM 22301 X - Backofen-Beko Backofen Produktbild
Garraum 65 l
Pyrolyse
LCD-Touch
EEK A
Wertung Der OIM 22301 X mit 4.1 von 5.0 Sternen 55 Meinungen
bei Amazon.de kaufen

Beko gehört zwar nicht gerade zu den bekanntesten Marken aber dafür zu einer der günstigsten mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. So auch das Mittelklasse-Modell OIM 22301 X, welches zu einem Preis von unter 250 Euro einiges zu bieten hat. Beispielsweise wurde ein angenehm lesbares Multifunktions-Display integriert, auch Heiß- und Umluftfunktion gehören hier zum Standard, ebenso wie die versenkbaren Knöpfe um beste Sicherheit für Ihre Kinder zu gewährleisten. Die Front ist in gebürstetem Edelstahl gehalten, was nicht nur optisch sehr schön aussieht sondern auch Abdrücke von Fingern vermeidet. Die 65 Liter an Garraum-Volumen bieten üppig Platz für vielerlei Speisen.

Mit einem Verbrauch von etwa 800 Watt liegt der Stromverbrauch knapp 20% unter der für Energieeffizienzklasse A üblichen Wattzahl. Hier spart also nicht nur beim Anschaffungspreis sondern auch bei den Folgekosten.

Der Beko Backofen Preis-Leistungs-König im Überblick

  • Heißluft
  • Umluftgrill
  • Multifunktionsdisplay

Der Qualitäts-Tipp Beko OIM 22501 X

Beko OIM 22501 X - Backofen-Beko Backofen Produktbild
Garraum 65 l
Pyrolyse
LCD-Touch
EEK A
Wertung Der OIM 22501 X mit 5.0 von 5.0 Sternen 3 Meinungen
bei Amazon.de kaufen

Wer im Vergleich zu unserem Preis-Tipp ein wenig mehr Geld ausgibt erhält dafür auch eine Vielzahl an Funktionen. Insgesamt stehen nämlich gleich 12 Heizarten zur Verfügung. Zu diesen gehören Ober-/Unterhitze, Umluft, Heißluft, Multidimensionales Kochen, Pizzafunktion, Umluftgrill, Grill, Kleinflächengrill, Heißluft Eco, Unterhitze, Warmhalten und eine Auftau-Funktion. Je nachdem, welche Heizart gewählt wurde erscheint ein animiertes Symbol auf dem gut ablesbaren Display.

Die graue Emaillierung im Innenraum ist besonders pflegeleicht, ebenso wie die Vollglas-Innentür. Das mitgelieferte Zubehör besteht aus Backblech, Grillrost, Fettpfanne und einem 2-fach ausziehbaren Teleskopauszug. Auch dieses Modell liegt im Verbrauch 20% unter der Energieeffizienzklasse A. Das Backofenvolumen liegt mit 65 Litern im oberen Mittelfeld.

Der Beko Backofen mit 12 Heizarten im Überblick

  • Animiertes Display
  • Vollglas-Innentür
  • Ringheizkörper
  • 12 Heizarten

Unser Fazit zu Beko Backöfen

Vorteile für die Küche

Eine solche technische Ausstattung bringt beispielsweise den Vorteil mit sich, dass die digitale Datenbank Kochbücher enthält, die das Display wiederum ausgeben kann. Des Weiteren ist es möglich, den Speicher per USB-Stick um neue Rezepte zu erweitern. Falls der Bedarf besteht, lässt sich das moderne Display sogar als digitaler Bilderrahmen verwenden. Doch abgesehen davon besitzen die Backöfen von Beko natürlich noch andere Qualitäten. So verbrauchen sie im Durchschnitt nur 0,85 kWh im konventionellen Heizmodus, im Heißluftmodus sind es nur 0,75 kWh. Damit wären die Vorgaben für die Effizienzklasse A mühelos erfüllt und sogar um 20 Prozent unterschritten.

Die vielseitige Ausstattung

Als Kunde profitiert man von zahlreichen Heizarten, unter welchen auch folgende vorhanden sind: Heißluft Eco, Heißluft, Grill, Auftauen, Multidimensionales Kochen, Ober- und Unterhitze, Umluft, Pizza, Niedrigtemperatur Garen und Warmhalten. Damit kann der Backofen in seiner Flexibilität ganz vorne mithalten und schafft es, jede Speise auf die richtige Art zuzubereiten.

Natürlich gibt es die Backöfen nicht nur in unterschiedlichen Größen, sondern auch mit nützlichen Ausstattungen. So sind zahlreiche Modelle mit einer Schmutz abweisenden Vollglas-Innentür ausgestattet. Andere wiederum arbeiten mit der AquaClean Technologie. All das soll den Reinigungsaufwand in Grenzen halten. Darüber hinaus lässt sich die Tür bequemerweise aushängen, der Grill einklappen und die Teleskopschienen abnehmen. Demnach sollte es keine versteckten Schmutzstellen mehr geben, was für eine besonders hygienische Arbeitsatmosphäre sorgt.

* Letzte Aktualisierung 13.12.2018 // Fotocredits: © Beko Backöfen von Amazon.de