Siemens - Hersteller mit Tradition

Mit den Siemens Backöfen wird das Kochen und Backen zu einem echten Vergnügen. Dies wird möglich durch die innovativen Technologien und durch eine Reihe von komfortablen Funktionen. Daneben bestechen sie durch ein faszinierendes Design und durch hochwertige Materialien. Hiermit setzt Siemens neue Maßstäbe in diesem Bereich. Wir stellen Ihnen die unserer Meinung besten Öfen vor.

Der Siemens Backöfen Vergleich HB23GB540, HB63AB521 und HB73GB550

Der Preis-Tipp Siemens HB23GB540

Siemens HB23GB540 - Backofen-Siemens Backofen Produktbild
Garraum 62 l
Pyrolyse
LCD-Touch
EEK A
Wertung Der HB23GB540 mit 3.7 von 5.0 Sternen 31 Meinungen
bei Amazon.de kaufen

Wer an Siemens denkt, denkt oft auch an hohe Preise. Nicht so beim HB23GB540. Dieses Modell ist im unteren Preissegment angesiedelt und somit für jedermann erschwinglich. Dennoch muss man nicht auf die für Siemens typische Qualität verzichten. Die Front besteht aus einer Ganzglas-Tür, welche über die Softclose-Funktion verfügt, einer Bedienleiste mit Edelstahl-Drehknöpfen und weißen Digital-Anzeigen.

Es handelt sich um einen vollwertigen Multifunktions-Backofen mit insgesamt 7 Kochfunktionen, Teleskopfunktion und Kindersicherung. Kleine Abstriche muss man bei der Größe des Garraums machen, denn das Volumen beträgt hier gerade einmal 60 Liter, was im Gegensatz zu anderen Backöfen doch recht klein ist.

Der Siemens Backofen mit Softclose im Überblick

  • EcoClean
  • Softclose-Funktion
  • Teleskop-System
  • Kühlgebläse

Die Mittelklasse Siemens HB63AB521

Siemens HB63AB521 - Backofen-Siemens Backofen Produktbild
Garraum 65 l
Pyrolyse
LCD-Touch
EEK A
Wertung Der HB63AB521 mit 4.6 von 5.0 Sternen 5 Meinungen
bei Amazon.de kaufen

Die Siemens Backöfen dieser Serie sehen von außen alle gleich aus, die Unterschiede im Preis liegen am jeweiligen Funktionsumfang. Dieses Modell wartet beispielsweise mit 6 Heizarten auf, diese sind Ober-/Unterhitze, separate Unterhitze, 3D Heißluft plus, Umluft-Grill-System, Vario-Großflächengrill und das stromsparende Heißluft-Eco. Der Temperaturbereich kann zwischen 50 und 300 Grad eingestellt werden.

Genau wie beim Qualitäts-Tipp steht auch hier das innovative Reinigungssystem activeClean® zur Verfügung, welches Schmutzrückstände durch Erhitzung zu Asche verwandelt. Mit 660 Watt Verbrauch im Umluft-Betrieb unterschreitet auch dieses Modell die Energieeffizienzklasse A um beeindruckende 30%. Die Gesamt-Qualität bewegt sich auf hohem Niveau, wie man es von Siemens gewohnt ist.

Der Siemens Backofen mit 6 Heizarten im Überblick

  • 3D-Heißluft plus
  • activeClean®
  • EEK: A-30%

Der Qualitäts-Tipp Siemens HB73GB550

Siemens HB73GB550 - Backofen-Siemens Backofen Produktbild
Garraum 65 l
Pyrolyse
LCD-Touch
EEK A
Wertung Der HB73GB550 mit 3.0 von 5.0 Sternen 5 Meinungen
bei Amazon.de kaufen

Der HB73GB550 Einbau-Backofen aus dem Hause Siemens sieht unserem Preis-Tipp von Siemens zum verwechseln ähnlich, doch die inneren Werte unterscheiden sich immens. Beispielsweise wurde die Funktion 3D-Heißluft plus integriert. Anstatt EcoClean wurde dem HB73GB550 das noch komfortablere Reinigungssystem activeClean spendiert. Hierbei handelt es sich um eine Selbstreinigungs-Automatik bei der der Ofen derart heiß wird, dass sämtliche Schmutzrückstände zu Asche zerfallen und sich so im Anschluss mühelos mit einem Tuch abwischen lassen.

Normalerweise haben Backöfen die Energieeffizienzklasse A, was einem Grenzwert von 990 Watt entspricht. Dieser Grenzwert wird hier jedoch um 30% unterschritten. Die 65 Liter Garraum können also äußerst stromsparend beheizt werden.

Der Siemens Backofen mit 3D-Heißluft plus im Überblick

  • activeClean®
  • EEK: A-30%
  • titanGlanz Email
  • softClose

Unser Fazit zu Siemens Backöfen

Siemens bietet kinderleichte Reinigung

Niemand mag die anschließende Backofenreinigung nach einem gelungenen Mahl. Nicht nur, weil es eine anstrengende Tätigkeit ist, sie ist auch überaus zeitraubend. Deshalb verfügen die Siemens-Backöfen oftmals über eine Technologie zur Selbstreinigung. Dadurch spart man sich das Schrubben des Innenraums. Dem Nutzer bleibt, das activeClean System zu starten, sodass der Schmutz infolgedessen einfach weggebrannt wird. Hierzu heizt sich der Backofen für kurze Zeit extrem auf und übertrifft dazu die sonst gewohnten Temperaturen von 220 – 230 Grad. Bei diesen Temperaturen haben Speise- und Fettreste keine Chance, weshalb es sich bei der Selbstreinigung um ein sehr effektives System handelt. Die am Ende entstehende Asche kann man manuell einfach auswischen.

Energiesparend und effizient

Ein weiterer Pluspunkt der Backöfen ist die Tatsache, dass sie im Betrieb nur wenig Energie verbrauchen. Damit stellt sich ein gelungener Gegensatz zur energieaufwendigen Pyrolyse her. Diese sollte man ohnehin nur verwenden, wenn es anders nicht mehr geht. Doch abgesehen davon schafft es der Hersteller, durchschnittlich mit nur 0,66 kWh auszukommen, womit er ganze 30 Prozent Energieersparnis gegenüber anderen Geräten aufweist. Damit verdienen die meisten Produkte auch die Energieeffizienzklasse A.

Ideale Verteilung der Heißluft durch 3D Heißluft Plus

Siemens Backöfen sind außerdem bekannt dafür, mit der sogenannten Schnellaufheizung ausgestattet zu sein. Das reduziert die nervigen Wartezeiten deutlich. Zusätzlich sorgt die wärmegedämmte Tür dafür, dass die Außentemperatur derselben niemals mehr als 50 Grad Celsius beträgt. Ein ebenfalls nützlicher Heizmodus ist das 3D Heißluft plus System. Dieses sorgt für eine besonders gleichmäßige und schnelle Verteilung der Wärme.

* Letzte Aktualisierung 13.03.2019 // Fotocredits: © Siemens Backöfen von Amazon.de